Donnerstag, 28. Mai 2015

Zeit - macht uns gleich

Ich habe letztens bei einer Freundin etwas gelesen.
"Wozu eine teure Uhr - wenn ich dann keine Zeit hab"?

Wie wichtig ist Zeit? Wie wichtig ist uns unsere Zeit? Nutzen wir unsere Zeit sinnvoll?
Kosten wir jede Minute voll aus? Saugen wie fleißig jeden Moment in uns auf? Oder zählen wir vor uns hin Sekunde um Sekunde.. verschwenden das wertvollste was wir haben - unsere Zeit.

Wir Menschen haben im Laufe der Zeit über so vieles Macht erlangt. Soviel können wir beeinflussen. Aber nicht die Zeit. Wir können nicht vorspulen um schwere Tage schneller zu überstehen - diese Tage an denen wir am liebsten im Bett bleiben würden. Sie vergehen nicht - nein wenn es uns schlecht geht lässt uns die Zeit keine Ruhe und jede Sekunde fühlt sich noch ewiger an.
Es ist uns nicht möglich die Zeit zum stillstand zu bringen. Wir erleben die schönsten Momente - versuchen uns an ihnen festzuhalten, wollen uns regelrecht an sie klammern. Aber sie vergehen. Wir sind machtlos und unbeholfen. Keine Macht über die Zeit. Es ist fast ein wenig traurig.



Ich denke nicht, dass ich meine Zeit wirklich sinnvoll nutze. Ich stehe auf - fahre zur Schule setze mich an meinen Platz und fange an einen Blogpost zu schreiben. Einer mit viel Herz soll es werden. Eigentlich sollte ich lernen bald steht die nächste Modulprüfung an aber ich beschäftige mich lieber damit die Gedanken in meinem Kopf zu ordnen. Sie zu Papier zu bringen.
Um 15h ist Ende - dann fahre ich nachhause. Während der Zugfahrt blicke ich aus dem Fenster oder beobachte fremde Menschen und ihre Eigenarten. Ob Fremde mich auch beobachten?
Zuhause angekommen gehe ich lieber 20min länger mit meinem geliebten Hund vor die Tür anstatt mich endlich vor die Bücher zu setzen und etwas für mein Leben zu tun. Für meine Zukunft.
Ich komme nachhause und bereite mir etwas zu essen zu. Schalte die Musik ein, damit meine Gedanken endlich einmal von etwas übertönt werden.
Ich esse - schaue mir unwichtiges im Fernsehen an, verschwende ich meine Zeit?
Gibt es eine Definition? Einen Satz der uns vorgibt wie wir unsere Zeit richtig nutzen sollten?
Und sollte es diesen Wegweiser geben - sollten wir ihn dann befolgen?


Selbst mag unser Leben hundert Jahre dauern wissen wir doch alle eins ganz genau - irgendwann wird es ein Ende haben. Egal wie sinnvoll wir unsere Zeit genutzt haben. Egal wie oft wir sie verschwendet haben. Selbst wenn wir jede Sekunde zu schätzen gewusst haben. Irgendwann hat es ein Ende.

Die Zeit zeigt uns etwas - etwas sehr wichtiges - etwas an dem wir nichts ändern können.
Wir sind alle gleich, denn wir alle haben die gleiche Zeit auf dieser Erde.
Jeder Mensch hat 24 Stunden Zeit am Tag zu leben, zu entdecken, zu verschwenden.
Niemandem von uns wird mehr Zeit geschenkt - und auch der vermögenste Mensch auf dieser Welt hat nicht eine Sekunde mehr am Tag als der Imbiss Mitarbeiter von nebenan.
Wieso sind wir also der Meinung, dass unsere Zeit weniger wert wäre? Wieso stecken wir viel Zeit in die Kategorie "Nicht-gelebte-Zeit" ?


Was ist Zeit für mich? Was ist Zeit für dich? Wozu nutze ich meine Zeit? Womit verschwende ich meine Zeit? Verschwende ich sie ab und an gerne?

Keine Kommentare: